Obstruent

Als Obstruent (auch Geräuschkonsonant, Geräuschlaut) werden Sprachlaute, genauer: eine Gruppe von Konsonanten, bezeichnet, bei denen eine Verengung oder ein Verschluss der Artikulationsorgane gebildet wird, wodurch der Phonationsstrom durch Nase oder Mund behindert oder unterbrochen und ein spezifisches Geräusch erzeugt wird. Zur Klasse der Obstruenten gehören Plosive, Affrikaten und Frikative. Zu den stimmhaften Obstruenten zählen z. B.: [b], [v], [d], [g] sowie [z]. Zu den stimmlosen Obstruenten ordnet man u. a. [p], [t], [k], [f], [s] ein.

Literatur

  • Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler-Lexikon Sprache. 3., neu bearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart u. a. 2005, ISBN 3-476-02056-8.

Weblinks

Wiktionary: Geräuschlaut – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Wiktionary: Obstruent – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Normdaten (Sachbegriff): GND: 4172340-5 (OGND, AKS)